BESONDERS EMPFOHLEN

INVESTED IN THE REGION

MULTIMEDIA

LINKS

Personalpotential

Ein Vorteil der Stadt ist eine junge und gut ausgebildete Gesellschaft. Dąbrowa Górnicza hat 120 Tausend Einwohner, darunter fast 70 % im produktiven Alter.

Das Stadtamt mit wirtschaftlichen Organisationen und Unternehmen trifft Vorsorgen, deren Ziel es ist, die Bildungsrichtungen an die Bedürfnisse des Arbeitsmarktes anzupassen. Die Frucht dieser Tätigkeiten bilden neue Studienrichtungen an den Hochschulen, die den Bedürfnissen der in der Stadt etablierten Betriebe entsprechen. Die Schulen haben auch mit den Unternehmen Verträge geschlossen, welche die Praktika für eine zukünftige Arbeitsstelle sichern. Solche Unternehmen führen dazu, dass die Arbeitslosenquote sinkt. Die jungen Leute haben es einfacher, ihre Berufsentwicklung zu planen. So wird Dąbrowa für die Unternehmen ein Ort für einen professionellen Bestand gründlich ausgebildetes und fachlich vorbereitetes Personenpotential.

In Dąbrowa werden allgemeinpolnische Aktionen, wie z.B. die Woche der Geschäftsunternehmen, veranstaltet.

Aktivität, Engagement und Mitarbeit der Selbstverwaltung und des Betriebes ermöglichen den Jugendlichen im Laufe der Bildung – während der Praktika, Vorlesungen und Präsentationen – die Besonderheit der Arbeit in den Unternehmen von Dąbrowa kennenzulernen. Die jungen Einwohner gewinnen das Wissen darüber, welche Kompetenzen und Fähigkeiten in den einzelnen Firmen notwendig sind. Sie verifizieren auch ihre Vorstellungen bezüglich des Funktionierens verschiedener Branchen und Sektoren auf dem Markt. Dieser innovativen Initiative schliessen sich allmählich viele Betriebe und Schulen an.

Oberschlesisches Ballungsgebiet

Bevölkerung – 2 Mio., was 43 Proz. der Einwohner der Woiwodschaft bildet
Einwohnerdichte – 1642 Einwohner /km2

Dąbrowa Górnicza

  • Bevölkerung ca. 120 Tausend Einwohner
  • Einwohnerdichte 675 Einwohner /1km2

 

Die Menschen bilden die Grundlage der Wettbewerbsüberlegenheit der Wirtschaft in der Region. 

Schlesische Woiwodschaft

  • 17% – im vorproduktiven Alter
  • 64% – im produktiven Alter – der Index größer um 1,3% im Verhältnis zum ganzen Land
  • 19% – im nachproduktiven Alter

Dąbrowa Górnicza 

  • 15% – im vorproduktiven Alter
  • 66% – im produktiven Alter
  • 19% – im nachproduktiven Alter

 

Arbeitsmarkt

Die Arbeitendena im Jahre 2013

Stadt In Tausend Darunter Frauen
Dąbrowa Górnicza 39 642 15 318
Katowice 164 089 81 176

Arbeitsmarkt: Struktur der Angestelltena gemäß der Art der Tätigkeit im Jahre 2013.

Art der Tätigkeit

Stadt

Landwirtschaft, Jagen und Forstwirtschaft; Fischen Industrie und Bauwesen Marktdienstleistungen Nicht-
Marktdienstleistungen
In %
Dąbrowa Górnicza 494 20 881 8 317 9 950
Katowice 594 37 009 58 069 68 417

Gehalt: das durchschnittliche monatliche Bruttoeinkommena im Sektor der Unternehmen im Jahre 2013 

Dąbrowa Górnicza – 4.324,15 PLN
Katowice – 5.270,37 PLN.

a Ohne Unternehmen mit einer Anzahl von Angestellten bis 9 Personen und ohne Angestellte im Ausland, ohne Stiftungen, Vereine und andere Organisationen.

Arbeitslosigkeit

Dąbrowa Górnicza, Arbeitslosenquote: 

  • 11,1 % Februar 2015
  • 11,9 % Mai 2014
  • 12,6 % Januar 2014
  • 12,8 % Mai 2013

 

Unsere Stärke ist die junge, ausgebildete Gesellschaft. 

Die Schlesische Woidwodschaft

  • 44 Hochschulen (u.a. Schlesische Technische Universität in Gliwice, Ökonomische Akademie, Schlesische Medizinische Universität und Schlesische Universität in Katowice)
  • 197 761 Studenten,
  • 44 816 Absolventen) )
  • ca. 11% der Landesstudentenanzahl,
  • an zweiter Stelle hinsichtlich der Anzahl an Hochschulen in Polen,
  • akademische Lehrer 9781, darunter an den technischen Hochschulen 3137
  • darunter 3 technische Schulen (Studenten 52 790, Absolventen 10 674)
  • für Ausländer – Komplex der Schlesischen Internationalen Schulen in Katowice (Programm der Grund- und der mittleren Schule mit einem internationalen Abitur)

Studenten laut Bildungsrichtungen /auf dem Diagramm/: 

  • Studenten – Bildungsrichtungen 2009
  • Ökonomie und Administration – 24 456
  • Rechtliche Richtungen -4 497
  • Physische Richtungen – 2 758
  • Computer-Richtungen – 5 411
  • Ingenieur-technische Richtungen – 13 165
  • Produktion und Verarbeitung – 10 787

Dąbrowa Górnicza 

  • Hochschulen: Schlesische Technische Universität in Gliwice – Ferndidaktisches Zentrum (Richtung Chemische Technologie), Höhere Geschäftsschule, Höhere Schule für Strategisches Planen.
  • 4 Komplexe der technischen Berufsschulen – 1 ökonomische, 3 technische.
  • Die populärsten Sekundärbildungsrichtungen: Techniker-Mechaniker, Techniker-Informatiker, Techniker-Wirtschaftler, Techniker-Elektroniker, Hotelwissenschaftler. Neue Richtungen: Logistik, Bergbautechniker.

 

 

Neue Technologien 

Die Schlesische Woiwodschaft – 12,1% des Potentials für Untersuchung und Entwicklung im Lande (das zweitgrößte Zentrum in Polen)
112 Einheiten, darunter 36 wissenschaftliche und Untersuchungs- und Entwicklungseinheiten (davon 6 Einrichtungen der Polnischen Akademie der Wissenschaften),
46 Einheiten für Entwicklung und 14 Hochschulen, welche Untersuchungen führen, um die Mitarbeit zwischen der Untersuchungs-Entwicklungssphäre und der Wirtschaft zu stärken, wirken in der Woiwodschaft 3 wissenschaftich-industrielle Konsortien, d.h.:

  • Schlesisches Zentrum der Fortgeschrittenen Technologien
  • Zentrum der Fortgeschrittenen Technologien Energie-Gesellschaft-Gesundheit
  • Zentrum der Fortgeschrittenen Technologien für Gesundheitsschutz und -promotiontka